Informationen zur Notbetreuung

Welche Kinder dürfen in die Notbetreuung?

Kinder dürfen in eine Notbetreuung, wenn

1) die Eltern alleinerziehend und erwerbstätig sind. Auf eine Tätigkeit in einem Bereich der kritischen Infrastruktur kommt es dabei nicht mehr an.

2) das Kind im Haushalt mit beiden Elternteilen lebt und ein Elternteil in einem Bereich der kritischen Infrastruktur arbeitet. Dies galt bisher nur für den Bereich der Gesundheitsversorgung und Pflege.


 

Was gehört zur kritischen Infrastruktur?

  • Gesundheitsversorgung und Pflege
  • Polizei, Feuerwehr und Katastrophenschutz
  • Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung
  • Lebensmittelversorgung
  • Personen- und Güterverkehr
  • Medien
  • Banken und Sparkassen
  • bestimmte Tätigkeiten bei Staat, Justiz und Verwaltung
  • Notbetreuung in Kitas und Schulen

Anmeldung zur Notbetreuung

Voraussetzungen für eine Notbetreuung ist außerdem, dass das Kind keine Krankheitssymptome aufweist, nicht in Kontakt zu infizierten Personen steht beziehungsweise seit dem Kontakt mit infizierten Personen 14 Tage vergangen sind und das Kind keine Krankheitssymptome aufweist.

Wenn Sie die Notbetreuung nutzen möchten, setzen Sie sich bitte vorab mit Ihrer Schule oder Kita in Verbindung, damit die Einrichtungen besser planen können.

Bitte bringen Sie die für Sie gültige „Erklärung zur Berechtigung zu einer Kinderbetreuung im Ausnahmefall (Notbetreuung)“ ausgefüllt und unterschrieben mit.

Falls Sie eine Bestätigung des Arbeitgebers vorlegen müssen, aus der hervorgeht, dass Sie für eine Notbetreuung berechtigt sind, nutzen Sie bitte dazu das Formular „Bestätigung des Arbeitgebers für Notbetreuung“.

 

Krankmeldung

Mein Kind ist krank! - Was muss ich beachten?

Zunächst wünschen wir Ihrem Kind gute Besserung!

Bitte melden Sie ihr Kind am ersten Fehltag vor Unterrichtsbeginn telefonisch krank.

Gretel-Bergmann-Schule, Bertolt-Brecht-Straße: 0911- 231 71170

Dependance Zugspitzstraße: 0911 - 811 751 

Falls das Sekretariat noch nicht besetzt sein sollte sprechen Sie bitte auf den Anrufbeantworter. Der Anrufbeantworter ist auch abends und nachts aufnahmebereit.

Nennen Sie uns bitte Namen des Kindes, die Klasse und die Klassenlehrkraft sowie den Grund des Fernbleibens (krank, Arztbesuch, ...) und die voraussichtliche Dauer (heute, heute und morgen).  

Bitte keine Mail schicken! Eine Mail ist für uns nicht hilfreich, weil sie so früh oft noch nicht gelesen werden kann.

Bei längerer Abwesenheit (mehr als drei Tage) geben Sie uns schriftlich Bescheid (im Sekretariat abgeben/ faxen oder einem Nachbarskind mitgeben).

Wenn ihr Kind wieder gesund ist, reichen Sie bitte eine schriftliche Entschuldigung nach (in der Regel genügt eine Eintrag im Mitteilungsheft). ein Formular finden Sie auch hier zum Download und ausdrucken.

Krankmeldung

Schicken Sie ihr Kind bitte erst wieder in die Schule, wenn es gesund ist. Vor allem in der Erkältungszeit stecken "halbgesunde" Kinder ihre Klassenkameraden oder die Lehrkräfte an.

Vielen Dank!

Bitte halten Sie uns auf dem Laufenden, wenn sich die Notfallnummern ändern. Damit wir Sie umgehend informieren können, wenn Ihr Kind in der Schule erkrankt.

Beratung

Sie benötigen Hilfe in schulischen Fragen?

Es gibt Probleme mit den schulischen Leistungen Ihres Kindes?

Dann wenden Sie sich verstrauensvoll an die Klassenlehrerin oder den Klassenlehrer Ihres Kindes und machen Sie einen Termin für die Sprechstunde aus. Sie / Er nimmt sich Zeit für Sie. In dringenden Fällen können Sie auch eine kurze Mitteilung schreiben und Ihrem Kind mit in die Schule geben. Die Lehrkraft setzt sich dann mit Ihnen in Verbindung.

In schwierigen Fällen steht Ihnen auch Frau Niekrawitz, unsere Schulleiterin und Beratungslehrerin, für ein Gespräch zur Verfügung. Nach vorheriger Anmeldung können Sie sie nach Vereinbarung in Zimmer 4 sprechen.

Termine mit der zuständigen Schulpsychologin Frau Andrea Adelmann können Sie telefonisch unter der Nummer 0911-23171170 vereinbaren. Oder Sie sprechen Ihren Namen und Ihre Telefonnummer auf Band und sie ruft Sie baldmöglichst zurück.

Natürlich steht Ihnen auch die Schulleitung bei schwerwiegenden Problemen, die nicht mit Hilfe der Lehrkraft oder der Beratungslehrerin gelöst werden konnten, für eine Gespräch zur Verfügung. Auch hier vereinbaren Sie bitte telefonisch einen Termin unter der Nummer 0911-231 71170.

 

Übertritt

Ausführliche Informationen zum Übertritt an eine weiterführende Schule erhalten Sie an den entsprechenden Informationsabenden gegen Ende der dritten und zu Anfang der vierten Klasse.

Das Übertrittszeugnis mit der entsprechenden Eignungsbestätigung erhalten alle Schüler der 4. Klasse am 2. Mai 2019 ohne Antrag. Mit diesem Übertrittszeugnis können Sie Ihr Kind an einer weiterführenden Schule anmelden (entsprechende Eignung vorausgesetzt).

Die Anmeldetermine und die genauen Bedingungen (mitzubringende Papiere,evtl. Vorausfüllen von Online-Formularen, usw.) finden Sie auf der Homepage der jeweiligen Schule oder fragen Sie dort telefonisch nach.

 

Die Adressen der Schulen, sowie weiter Infos und Termine finden Sie unter folgenden Links:

http://www.nuernberg.de/internet/schulen/aktuell_25790.html?pk_campaign=schulen&pk_kwd=aktuell_25790_folgeseite

Gymnasium

Aktuelle Informationen zu den Nürnberger Gymnasien finden Sie in der Broschüre "Übertritt an ein Gymnasium in Nürnberg", ebenso die Termine für die Informationsabende und die Anmeldung. 

Informationen zum Übertritt an ein Gymnasium in Nürnberg

Realschule

Alle Informationen zu den Nürnberger Realschulen, sowie die Termine für die Informationsabende und die Anmeldung finden Sie hier:

Informationen zum Übertritt an eine Realschule in Nürnberg

Mittelschule

Jeder Schüler, der das Klassenziel in der 4. Klasse erreicht hat und in die 5. Klasse vorrücken darf, erhält damit die Erlaubnis zum Besuch einer Mittelschule. In der Regel besucht das Kind automatisch die für seinen Schulsprengel zuständige Mittelschule, Ausnahmen: Ganztagsklassen, spezielle Angebote (z.B. Leistungssport).

In so einem Fall nehmen Sie bitte rechtzeitig Kontakt mit der entsprechenden Schule auf und geben der Grundschule Bescheid, damit wir die Sprengel-Mittelschule entsprechend informieren können.

Eine Übersicht über die Nürnberger Mittelschulen, die Ganztagesangebote und die speziellen Schulprofile finden Sie unter:

https://www.nuernberg.de/internet/schulen_in_nuernberg/mittelschulen.html

 

Probeunterricht

Soll Ihr Kind am Probeunterricht für Gymnasien oder Realschulen teilnehmen, melden Sie es bitte zu den oben genannten Terminen bei der von Ihnen gewählten Schule an. Der Probeunterricht selbst findet vom 16. bis 18. Mai  2018 statt. Weitere Informationen erhalten Sie von der Schule, an der sie Ihr Kind angemeldet haben.

Aufgaben zum Probeunterricht der letzten Jahre finden Sie hier:

für den Probeunterricht am Gymnasium:

https://www.isb.bayern.de/gymnasium/leistungserhebungen/probeunterricht-gymnasium/

für den Probeunterricht an den Realschulen:

http://www.isb.bayern.de/schulartspezifisches/leistungserhebungen/probeunterricht-realschule/

Weitere Informationen

Sollten Sie weiter Inormationen benötigen finden Sie nachfolgend einige hilfreiche Links.

Hier finden Sie die aktuellen Übertrittsbestimmungen des Bayrischen Kultusministeriums:

www.km.bayern.de/ministerium/schule-und-ausbildung/schularten/uebertritt-schulartwechsel.html

Weitere Informationen zu den verschiedenen Bildungswegen finden Sie auch hier:

http://www.meinbildungsweg.de/

Detaillierte Informationen und Informationen über das gesmte Schulsystem in Bayern erhalten Sie unter

http://www.schulberatung.bayern.de/schulberatung/index.asp

oder aus den Broschüren des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus: "Die bayerischen Realschule" oder "Der beste Bildungsweg für mein Kind". Diese Broschüren gibt es bei jeder Realschule oder zum Bestellen im Internet unter

http://www.verwaltung.bayern.de/portal/by/ServiceCenter/Broschuerenbestellen?cl.document=2889470

Selbstverständlich können Sie sich jederzeit an die Klassenlehrkräfte und die Beratungslehrkräfte wenden.

Sprechstunden

Sprechstunden

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.